Style-Switcher

Sprungnetz - Ein Wohnangebot für Menschen mit Taubblindheit und Hörsehbehinderung

28.08.2020 | Gemeinsam mit dem Caritasverband der Stadt Köln e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Taubblindheit gGmbH wird die Stiftung taubblind leben ein inklusives Wohnangebot für Menschen mit Taubblindheit oder Hörsehbehinderung anbieten.

Die Hans-Günther-Adels Stiftung plant gerade den Bau von 14 Wohnungen im Hinterhof der Bonner Straße 311  in Köln Bayenthal. Diese Wohnungen werden taubblindengerecht gestaltet. Im Januar 2022 ist die Fertigstellung geplant. 

Vermietet werden sie durch die Wohnungsverwaltung des Caritasverbandes. Ein Teil der Wohnung wird an Studenten vermietet - vorzugsweise an Studenten, die Deutsche Gebärdensprache beherrschen. Die Studenten sollen Bereitschaftsdiente übernehmen.

Außer dem Wohnhaus wird es ein Begegnungszentrum geben. Die Begegnungsstätte wird offen sein für die Bewohner des Neubaus und die Nachbarschaft oder Selbsthilfegruppen in Köln. Gemeinsam mit allen Nutzern sollen inklusive Angebote gestaltet und umgesetzt werden. Wir wollen eine Basis für Gemeinschaft, Austausch und Aktivität schaffen! 

Am 24. September wird das Projekt Sprungnetz in der Nachbarschaft vorgestellt. Wer sich dafür interessiert und  gerne kommen möchte, kann sich gerne an uns wenden. Bis zum 11. September können wir Anmeldungen annehmen. 

Achtung, ohne Anmeldung geht es nicht. Wegen Corona ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Natürlich geben wir auch danach gerne jederzeit Auskunft!

Wir freuen uns über Anfragen an: 

info(at)stiftung-taubblind-leben.de

Mehr Informationen für interessierte Mieter können hier heruntergeladen werden:

www.stiftung-taubblind-leben.de

Sprungnetz - erste Informationen als Word Dokument

Sprungnetz - Info als PDF

Zur Übersicht aller News